Beiträge von Eeonwe

    Mir begegnen in den offenen RP-Projekten, an denen ich mitmache, öfters mal Leute, die mitmachen wollen, aber nicht wissen, worauf zu achten ist. Oder sich sagen wir daneben benehmen. Da mir das grade in letzter Zeit wieder öfter passiert ist, habe ich im Discord da mal eine Diskussion angefangen und von Avethur dann eine Vorlage geschickt gekriegt, die ich überarbeitet habe und hier zur Diskussion stellen will:


    1. Was ist RP und was ein RP-Char
      RP bedeutet RolePlay, zu deutsch Rollenspiel. Ihr schlüpft also in die Rolle eures Spielcharakters. Dafür solltet ihr euch erst einmal eine Hintergrundgeschichte zu eurem Charakter überlegen.
      Charakterkonzept
      - Wie alt ist er und wo ist er aufgewachsen?
      - Hat er Familie und was ist/macht die?
      - Was macht er beruflich oder mit was verdient er seinen Unterhalt?
      - Welche Schwächen hat er? (Angst vor engen Räumen? Flugangst? Sprachfehler? Streitsüchtig? Lässt Leute im Stich ...)
      - Was kann er besonders gut? (Technik-begabt? Hervorragender Pilot? Blasterschütze? Meisterkoch?)
      - Ist er pro Imperium, pro Republik oder eher neutral? (Die Engine spielt keine Rolle! Ein imperialer Charakter muss nicht zwingend auch dem Imperium verpflichtet sein)
      - Wie wird er auf bestimmte Situationen überhaupt reagieren
      - Charmotivation - was will der Charakter an dem Ort wo er gerade ist?
      - Ein sehr .. eingenartig oder -willig angelegter Character mag zwar erst mal Spaß machen, aber wenn er zu viele Macken hat oder man einfach nicht vernünftig mit ihm reden oder auch arbeiten kann, wird es früher oder später einfach einsam um diesen. Weniger ist oft mehr.
    2. Basics im RP-Anschluß
      Standardmäßig ist in der Engine "rennen" aktiviert, damit es nicht zu lange dauert, von A nach B zu kommen.. Für RP stellt man bitte auf "gehen". Das geht über den / auf dem Ziffernblock, kann man sich aber auch auf eine andere Tastenkombination legen. Ebenso geht man eher selten mit einem Nexu oder anderen Gefährten irgendwo hin, Gefährten bitte wegschicken. Auch rennt man nicht ohne zu fragen einfach in Räume einer bespielten Festung. Würde man im RL ja auch nicht machen.
      Auch loggt man sich am Ende eines RP oder wenn man vorzeitig weg muss nicht einfach wortlos aus, sondern spielt sich mit etwas heraus, was die Immersion der Mitspieler nicht stört, wie z.B. den klassischen Com-Anruf.
      Wenn man mitten drin mal weg muss, gibt man Bescheid (kurz afk oder so was) und lässt die anderen nicht einfach dumm rumstehen. Wenn man einen ausgemachten Termin nicht einhalten kann, gibt man Bescheid. Praktisch alle sind irgendwie zu erreichen ausserhalb des Spiels. Oder man schreibt notfalls eine ingame-Nachricht, die der andere dann erhält, wenn er sich mit dem Char einloggt.
    3. Charakterklasse
      Es mag sein, dass ihr in der Engine einen Sith als Charakterklasse habt, dieser aber vom Charakterkonzept kein Sith ist, sondern (zb) Gleiterhändler. Auch sollte man nicht immer davon ausgehen, dass ein Jedicharakter auch automatisch einen Jedi spielt. Ihr könnt somit ALLES spielen, was euch in den Sinn kommt – und Sinn macht. Vom Händler über einen Großwildjäger bis zum Sklaven. Wobei jemand, der mit einem Vibroschwert kämpft, besser auch eine Klasse hat, die damit auch umgehen kann.
    4. Emotes
      RP wird hauptsächlich im Say/Sagenchat gespielt. Ihr schaltet im Chatfenster also um auf den Sagenchat. Was man hier schreibt, wird allgemein als Emote bezeichnet. Wenn euer Charakter nun etwas sagt, schreibt ihr einfach die wörtliche Rede in den Chat. Beispiel: XY sagt „Wir müssen ABC retten“ Zusätzlich kann man auch etwas beschreiben – sich, die Umgebung oder was auch immer – und eine Tätigkeit beschreiben. Das setzt man meist in * ...*
      Beispiel: XY sagt *steht vom Tisch auf und klopft auf seinen am Gürtel hängenden Blaster* "Wir müssen ABC retten" *verlässt dann mit den anderen die Cantina*
      Oft reicht das Chatfenster grade nicht für alles aus, was man schreiben will – das Limit liegt so bei 200 Zeichen. Dann sollte man mit irgend einem Zeichen andeuten, dass noch was kommt. Gängig sind z.B » oder +
      Generell ist es für das Verständnis und den Spielfluß besser, man lässt den Gegenüber ggf so was auch auch ausschreiben, ohne „dazwischen zu quatschen“. Wenn jemand aber eine halbe Stunde lang einen Textblock nach dem anderen raushaut, ohne andere zu Wort kommen zu lassen, läuft das unter „Wall of Text“ und ist ebenso wenig höflich.
      Rechtschreibung: Niemand erwartet, dass man immer und überall komplett fehlerfrei schreibt. Aber um ein bestimmtes Maß an korrekter Schreibweise und Grammatik sollte man sich einfach der Lesbarkeit wegen doch bemühen. Wenn man erst mal fünf Minuten rätseln muss, was mit diesem Satz gemeint ist, wird es für das Gegenüber einfach schwierig.

      Für eine bessere Übersichtlichkeit bietet es sich an, mehrere Fenster über „neue Registerkarte erstellen“ anzulegen und nebeneinander zu platzieren. Dann sortiert man die Text- und Meldungsflut durch die Chateinstellungen, so dass RP-Elemente wie Emote und Sagen in einem Fenster konzentriert sind, Gruppen- und Gildenmeldungen in einem anderen usw. – wie es passt.
    5. Enginebeschränkungen
      Wenn nur republikanische Spieler (oder Imp Spieler) am Spiel beteiligt sind, kann man auch Emote über /me nutzen. Das sehen allerdings NUR Spieler der eigenen Fraktion. Wenn ihr also nun /me nutzt, im Beispiel: /me steigt mit den anderen in die Fähre.* steht in Chatfenster: XY steigt mit den anderen in die Fähre. Das sehen wie erwähnt aber NUR Spieler der eigenen Fraktion. Die Gegenfraktion kann dies nicht lesen! (wichtig bei fraktionsübergreifenden Plots). Deswegen setzt man dann die Aktion -s.o. -im Sagenchat in Sternchen
      Beispiel: XY sagt * Geht mit den anderen zusammen auf die Fähre * Dann wissen andere Spieler, dass ihr das nicht gesagt habt, sondern dies eine Aktion eures Charakters ist.
    6. Power Level/ Power RP:
      Power RP ist, wenn euer Charakter keinerlei Schwächen hat, übermächtig ist und alles einfach niederwalzt.
      Generell sollte man es vermeiden, allzu mächtige Charaktere darstellen zu wollen. Diese würden nämlich sozusagen die Geschicke der Galaxis mit beeinflussen, sprich in die Hintergrundgeschichte des Spiels eingreifen. Das führt dann direkt zu Inkonsistenzen. Von daher sollte man deutlich unter dem Powerlevel eines Imperators, eines Mitglieds des dunklen Rats, eines Jedi-Großmeisters, des Kanzlers der Republik oder auch z.B. des Helds von Tython bleiben.
      Auch ist es nicht sinnvoll, direkt Elemente aus der Engine-Charstory einzubauen. Orientieren klar, aber wollen wir wirklich einer unter 100 Zornigen des Imperators sein? Das ist einfach als Teil des Hintergrundes zu sehen, der das Spiel lebendig für RP macht.
      Ein Beispiel für ein aus so was oft folgendes Power-Emote wäre: * tötet A mit dem Blaster * Das gibt dem anderen Spieler keine Möglichkeit, am RP teilzunehmen, eine Gegenmaßnahme zu beschreiben und ist (sehr) unerwünscht. Besser wäre in dem Fall: * Zielt auf A mit seinem Blaster und schießt * Jetzt kann der andere Spieler entscheiden, was passieren soll. So kann er beispielsweise schreiben: * kann im letzten Moment ausweichen * oder * wird getroffen und geht verletzt zu Boden *

      Wichtig: Power RP kann zum Ausschluss und in extremen Fällen sogar zum ignoriert werden führen! Also versucht dies zu vermeiden! Grade bei neu einsteigenden Machtanwendern kommt so etwas gerne mal vor. Ein Beispiel wäre jemanden im RP, der meint, einen mächtigen Sith spielen zu müssen. Er emotet dann, dass er, bevor irgend jemand reagieren kann, seine Schwerter zieht und die Sicherheitscrew in zwei Hälften teilt. So was geht GAR NICHT! Die anderen Spieler werden sich den Namen merken und werden sich nicht mehr von diesem Charakter anspielen lassen. Tod eines Charakters ist IMMER vorher abzusprechen. Wenn ein Spieler euch zb anflüstert und euch mitteilt dass sein Charakter sterben darf, dann könnt ihr ihn töten. Aber bitte spektakulär, denn niemand möchte dass sein Charakter auf einer Obstschale ausrutscht und in eine Schlucht fällt.
    7. Auf Konsistenz achten
      Es gibt einfach vom Hintergrund her vorgegebene Dinge, auf die man achten sollte. Ein als Sith ausgespielter Char auf Tython ist ebenso unpassend wie ein Jedi auf Korriban oder Dromund Kaas. Ein Reinblut ist so gut wie immer auch ein ausgebildeter Sith, alles andere ist eine absolute Ausnahme. Von daher wird er auf jeden Fall für einen solchen gehalten und darf nicht erwarten, überall freundlich aufgenommen und ins Herz geschlossen zu werden. Chiss sind meist eher zurückhaltend und gefühlskalt – nicht unbedingt einfach blaue Menschen mit roten Augen.

      Dann gibt es neben den beiden großen feindlich gesonnenen Machtblöcken auch noch den Huttenraum. Der ist erst mal einfach neutral. Also haben dort weder imperiale noch republikanische Admiräle noch Generäle, weder ein Mitglied des dunklen Rates noch ein Jedimeister irgendwas zu befehlen. Auch das (Power-)Emoten einer Kompanie Soldaten oder Kampfdroiden wäre als Invasion zu betrachten und würde wohl zu heftigen Protesten auf oberster Ebene oder direkt zu einem Krieg führen.

      Dazu sollte man auf den gegebenen Hintergrund eines Ortes achten. Oft passiert das auf Nar Shaddaa, der ja meist als Verbrecherplanet ohne Recht und Ordnung gesehen wird. Schauen wir uns den Kodexeintrag zur Promenade an, auf der das meiste RP dort stattfindet:

      The Promenade is Nar Shaddaa at its most lavish and inviting. Divided into upper and lower levels, the area is covered by the Hutts' strict no-fighting policy and offers a rare respite from the conflict that wracks the rest of the galaxy. Rivals and sworn enemies are expected to put aside their differences here--or else be brutally handled by Hutt Cartel enforcers.
      Clubs, entertainment venues and high-end shopping line the arrival points from Nar Shaddaa's spaceports, and casual visitors can find everything they need at Promenade vendors. Speeders are available to many of Nar Shaddaa's districts, but by far the most popular routes lead to the Club Vertica and Star Cluster casinos.

      Sprich das ist die schöne und gepflegte Fassade für die Touristen. Hier werden keine offenen Kämpfe ausgetragen, schon gar keine Bandenkämpfe. Auch gibt es wenig bis keine Drogenhändler oder Bettler, jedenfalls keine aufdringlichen. Unter der Hand mag manches laufen – auch Taschendiebstahl – aber oberflächlich ist hier schöne heile Glitzerwelt.
      Zusammengefasst – spielt euren Char so, dass er in die Umgebung passt, in der ihr ihn spielt.

    Also, est mal hi, Elrianos,
    und willkommen hier im Forum.

    Für Kontakte zur m.W. einzigen aktiven Jedi-Gilde wende Dich einfach hierhin ^^
    Jedi: The Gathering
    Und wie immer - RP ist, was man daraus macht :winking_face:

    Kooperation und Kontakt - nun ja, auf imperialer Seite gibt es da zu.B. die imperiale Festwoche jeden Herbst. Ansonsten sind bis auf die Nexusraum-Cantina und Akolythen-RP auf Korriban die offenen RP-Spot wirklich fast nicht mehr vorhanden.
    Von daher ist ein Kooperationsaufruf hier oder im Discord schon sinnvoll. Allerdings sind viele Gilden zunehmend vorsicjhtig geworden, was Kooperationen angeht. Aus Powerlevel- und oft auch aus Loregründen.

    Grüße

    E.

    Kleine Cantina-Korrektur^^
    Nexusraum-Cantina auf Dromund Kaas, 14-tägig Dienstags
    Red Lady auf Nar Shaddaa, jeden Sonntag


    Die meiste Aktivität findet sich abends so von 20-23 Uhr. Lohnen dürfte sich der allgemeine Discord-Server, auf dem es auch eine Liste weitererer Projektbezogener Discord-Server gibt. Falls du den Loink auf der Startseite nicht findest:
    https://discord.gg/nJzs2sM

    Fragen wir mal zurück - was erwartest und suchst du denn?

    Ich persönlich finde eigentlich, es ist wieder besser geworden, sind wieder etwas mehr Leute unterwegs. Im Vergleich zu Hochzeiten vor Jahren wird es wahrscheinlich trotzdem eher flau sein.

    Schau halt auch mal bei den Projekten rein, die Leute freuen sich wenn sie passende und zuverlässige Verstärkung erhalten.

    Auch von mir erst mal ein Dankeschön.
    Ich muss zugeben, ich war postiiv überrascht, grade wegen des Ortes. Aber selbst die PvEler vom Ingame-Event waren fast alle zurückhaltend und einige sogar interessiert.


    Fazit: Mehr davon ^^ Und auch mehr aktiv Mitwirkende. :winking_face: Grade bei der Band, damit da nicht noch mehr multiple Persönlichkeiten entstehen ^^

    Ähnlich würd ich das bei dem Angebot hier sehen: Sich nur an einen Stand stellen und etwas zu trinken zu bestellen mag langweilig sein - aber dann kann man doch selbst ein wenig Würze ins RP bringen, wie es anscheinend Mahur zB getan hat. Da seh ich auch die Bringschuld durchaus bei den 'Gästen', weil du als 'Veranstalter' halt nicht 24/7 Programm anbieten kannst.

    Das sehe ich überall .. leider. Und viel zu wenige sind bereit, bei etwas zuverlässig mitzumachen, so dass man vom Projekt aus was auf die Beine stellen könnte.

    Star Wars Subway Car - Movies In Real Life


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Huhu und willkommen. Warst du das bei der Theateraufführung?^^

    Nicht gesehen - bist du auf dem Discord? Da ist meist etwas mehr los als im Forum, dass inzwischen eher für grundsätzliches und längerfristiges genutzt wird.
    https://discord.gg/nJzs2sM


    Wenn du was von den Projekten und Gilden interessant findest, findet sich sicher ein Ansprechpartner für Fragen und Unterstützung.


    Grüße
    E.