Beiträge von Csan

    Vielleicht läßt sich ja bei den Unmutsbekundungen der Chars einbauen, daß in den Emotes dazu etwas deutlicher zum Ausdruck kommt, wie der Spieler dahinter tatsächlich darüber denkt? Nölen des Chars, aber verstecktes positives Feedback des Spielers im Emote?

    Ich glaube, sowas würde generell schon helfen, die Unterscheidung ic/ooc zu erleichtern. Ist im Grunde dasselbe wie mit wortkargen Charakteren, deren Spielende dann eben viel detaillierter auf Mimik, Gestik und Haltung ihrer Chars in Emotes eingehen als auf das Gesagte.

    Und genau dafür gibt es ja den OOC Foren Thread, um das richtige Feedback wiederzugeben.
    Nur kommt das Feedback eben noch nicht bis 11 Uhr des folgenden Werktages.

    Oder es kommt gar nicht - das Feedback fällt eigentlich jedes Jahr gemessen an der Zahl der Teilnehmenden zumindest hier im Forum meist recht sparsam aus. Ich möchte Leuten, deren Chars ic Unzufriedenheit äußern, nicht unterstellen, dass sie ooc ebenso unzufrieden sind. Bei der Hinrichtung ist mir diese massierte Unzufriedenheit einfach unangenehm aufgefallen - und da stecke ich selbst vermutlich auch zu sehr in der Haut der Oft-Organisierenden, um nicht zumindest die Frage zu stellen, ob das in der Dichte wirklich sein muss.

    Es zum reinen Empfängerproblem zu machen halte ich ehrlich gesagt auch für den falschen Weg, denn ic gesehen sind gerade Sith mit einem bestimmten Rang nicht zur Teilnahme an derlei Events gezwungen. Für einfache Bürger oder Militärs sieht es da schon etwas anders aus, da ist der soziale Druck potentiell ein anderer.


    Grundsätzlich gehe ich davon aus, dass Leute Events organisieren, um gemeinsam mit anderen Leuten der RP Community einen schönen RP Abend zu erleben. Und in jedem Abend steckt ein Mindestmaß an Organisation, das bewältigt werden muss, ob man das nun in einem dekorierten Stronghold durchführt oder in der freien Spielwelt - für die Parade zB laufen wir bis zu dreimal Probe, damit alles passt :winking_face:

    Jep, wäre schön, wenn es mehr Offenheit gäbe - letztendlich lebt ein Event wie die Festwoche davon, dass es Leute gibt, die bereit sind, etwas zu organisieren. Keine Gilde kann das Programm für die gesamte Woche alleine stemmen, und vielfältig wäre es dann vermutlich auch nicht mehr. Ich bin sehr froh, dass es bisher jedes Jahr geklappt hat, eine bunte und interessante Festwoche hinzukriegen - und auch deswegen bin ich, was massiertes ic-Auftreten der lauthals Gelangweilten angeht, etwas kritischer. Gerade für Leute, die vielleicht das erste Mal da sind oder zum ersten Mal organisieren, kann sowas dann sehr abschreckend wirken. Selbst wenn das gezeigte Verhalten für die Leute, die da ihre Charaktere dargestellt haben, vollkommen ic und charaktergerecht war. Aber ich glaube, das sollte bei Interesse nicht im Feedbackthread zu einem Event diskutiert werden, sondern extra :winking_face:

    Natürlich gab es ein paar Aussagen IC gestern, wo ich sagen muss, dass ich die generell auf der imperialen Festwoche schwierig finde und die in einem totalitären Staat wahrscheinlich schon als Verrat angesehen werden würden, aber dennoch sollte man das IC weiterhin vom OOC zu trennen versuchen.

    Natürlich sollte man das. Aber letztendlich sind wir alle nur Menschen - und würde ich über eine Stunde lang mitlesen, dass es Charaktere gibt, die sich ic ausschließlich negativ über das Erlebte auslassen, würde mich das als Organisatorin ankratzen. Habe das auch auf Nar Shaddaa einige Male sehr irritiert miterlebt, dass es reichlich Leute gibt, die einen von anderen veranstalteten Cantinaabend dazu nutzten, den ganzen Abend lauthals ic zu meckern, wie Scheiße sie Event und Ambiente finden. Kann man machen, kann man auch auf 'trennt ooc von ic' schieben. Schön ist aber dennoch was anderes.

    Ich sehe das auf mehreren Ebenen kritisch bis nicht durchführbar:

    • Konflikt-RP im Open: Konflikt-RP im Open ist wie eine Wundertüte, man weiß nie, was man bekommt. Das kann gutgehen, muss es aber nicht. Gerade in einer Umgebung, in der eine Menge Sith unterwegs sind, die mitsamt bewaffneter Eskorte durch die Stadt ziehen, ist das Großes-Gemetzel-Potential extrem groß. Im Grunde tanzt man die ganze Festwoche auf einer dünnen Lackschicht Zivilisation, unter der die rohen Emotionen der Dunklen Seite pulsieren. Wirft man da ein Streichholz rein, könnte es ic einen Flächenbrand geben. Das entstehende ooc-Chaos will ich mir ehrlich gesagt nicht ausmalen.
    • Lore-Hintergrund: Wie wahrscheinlich ist es, dass in der einen Woche im Jahr, in der sich das Imperium zum Selbstfeiern trifft, die Sicherheitsvorkehrungen nicht ins extreme Maximum getrieben wurden? Natürlich gibt es Leute, die auf Kaas Ärger verursachen, auch in Enginequests. Aber das ist der Alltag, nicht eine einwöchige Feier, in der die mächtigsten und wichtigsten Würdenträger des Imperiums eine krasse Propagandashow abreißen. Die Chance darauf, sowas hinzubekommen, dürfte minimal sein.
    • Kompetenzklärung: Gesetzt den Fall, es gäbe einen Anschlag oder einen Mord - wer ist für die ic-Aufklärung zuständig, wenn im Open mehrere Lords oder gar Darths mit Gefolge herumrennen? Auch das Sturmregiment übernimmt in Kaas City nur Sicherungsaufgaben, die Polizeiaufgaben übernimmt die im Off tätige Militärpolizei - zumindest spielen wir das bisher so, damit "Verhaftete" auch eine sofortige Exit-Möglichkeit haben, sobald Verhaftungs-RP um ist. Das ic-Kompetenzgerangel zwischen hochrangigen Gesellschaftsmitgliedern auf Sith-Ebene will ich mir auch nicht unbedingt ausmalen, vom ooc mal ganz abgesehen.
    • Festwoche ist ein einmaliges Event: Kommen wir zur für mich ehrlich gesagt wichtigsten ooc-Komponente. Die Festwoche ist nur einmal im Jahr, und manche Leute sieht man genau zu dieser Zeit einmalig. Es ist die einwöchige Gelegenheit für ein unverbindliches Kennenlernen, Treffen und Bekanntschaftserneuern zwischen RP-Gilden und Einzelchars, die sich danach recht bald wieder auf die einzelnen, oft zumindest örtlich weit auseinander spielenden Gilden und Projekte verteilen. Viele Leute freuen sich besonders auf bestimmte Einzelevents, sei es der Mando-Markt, ein Sith-Empfang, der Ball und vieles mehr. Gehen solche Events dann im Chaos unter, ist etwas, auf das sich manche sogar wochen- oder monatelang vorbereitet und gefreut haben, zerstört. Das mag unflexibel klingen, aber es ist auch eine RP-Konstante bei den Imperialen, die es seit über zehn realen Jahren in dieser Form gibt.

    Fände ich es interessant? Schon. Finde ich es durchführbar? Eher nicht.

    Danke an alle Beteiligten für einen spaßigen Abend - ich habe leider RL-bedingt nur das Ende des Theaterstücks mitbekommen, aber die Propagandawirkung war mal wieder gelungen :grinning_face_with_smiling_eyes: ich muss auch gestehen, ich fand die zu lesenden, sehr unterschiedlich ausfallenden Reaktionen der Zuschauenden sehr amüsant - Zufriedenheit bei Soldaten, nicht so ganz viel Zufriedenheit bei Sith - passt!

    Auch dem unermüdlichen Cantina-Team an dieser Stelle ein großes Dankeschön, ohne euch wäre das Nexusraum nur eine leere, leblose Kulisse :slightly_smiling_face:

    Auch von mir ein Dankeschön für den schönen Abend! :slightly_smiling_face: Für mich hätte er ruhig noch ein paar Stunden länger dauern können, um auch die anderen Stationen zu besuchen, aber wie immer hat man Abends eben immer nur begrenzt Zeit. Die aufpeitschende Rede hat Laune gemacht, ich mochte das Wettschießen ebenfalls - auch wenn RNG wieder nicht mein Freund war! - und generell kam die "Mando-Stimmung" für mich sehr gut rüber. Danke an alle, die mitorganisiert haben :slightly_smiling_face: hat Laune gemacht!

    Auch wenn meinem Charakter öffentliche Hinrichtungen nicht zusagen, als Spielerin fand ich das Event interessant - danke dafür :slightly_smiling_face: auf dem anschließenden Markt konnte man sich ja umso mehr tummeln und ein paar launige Sachen einkaufen. Besonders witzig: Der Bücherstand war offensichtlich der beliebteste Stand, da durften unsere Imperialen mal wieder das üben, was Imps besonders gut können - in einer Reihe stehen :grinning_face_with_smiling_eyes: Danke für das Event an die Ausrichtenden, ich hatte meinen Spaß! Auch Respekt an die Person hinter der Bücherstand-Chiss, du hast die Besucherflut echt sehr souverän gemanagt! :thumbs_up:


    Bücherstand-Beweisbild
    Der Bücherstand!


    Was ich allerdings schade fand, war die hohe Dichte an Leuten, die besonders bei der Hinrichtung nicht müde wurden, ic das Missfallen oder die Langeweile ihrer Charaktere auszudrücken. Das mag für euch inchar vielleicht die Stimmung eures Charakters gewesen sein, aber letztendlich lesen die eben auch ooc Veranstaltenden immer mit und da sitzen die L:eute, die das Ganze organisiert haben. Sowas als "Feedback" ist nicht gerade schön. Ich kenne das selbst von mir, wenn das bei einem meiner Events passiert, war meine Lust darauf, die Orga nochmal zu wiederholen, nicht allzu groß. So zieht man sich ganz sicher nicht die Eventorganisierenden für das nächste Jahr heran.

    Falls ihr noch Fragen/Anmerkungen zu den oben stehenden Infos habt, bitte meldet euch hier im Thread. Dieses Jahr bin ich zwar ic mit meinem Charakter Lienas nach wie vor offizielle Gastgeberin, die ooc-Orga haben aber die Spielerinnen hinter India Ellis und Renea Hazar übernommen. Bitte wendet euch über diesen Thread an die beiden, falls noch irgend etwas unklar sein sollte :slightly_smiling_face:

    Bewirtung:
    Bei diesem Ballabend übernehmen die freundlichen Damen aus der Nexusraum-Cantina den Service und bieten euch bis auf die Speisen das komplette Getränkeangebot der Nexusraum-Cantina an. Die Getränkekarte findet ihr hier, bitte werft einen Blick hinein, wenn ihr etwas bestellen wollt, damit sich die Bedienungen auf den Service und die Interaktion mit den Gästen konzentrieren können, anstelle euch die Karte zu erklären.


    Zigarren-& Zigarillo-Service:
    Für alle rauchwilligen Gäste halten die Bedienenden auch eine exclusive Zigarren- und Zigarillo-Auswahl bereit, die auf Wunsch gerne gereicht werden. Bitte übertreibt es IC aber nicht! Soldaten, die zehn Zigarren bestellen, aber nur eine rauchen, dürfen sich auf sehr interessierte Fragen einer gewissen Captain einstellen...
    Geraucht werden darf im Bar-Bereich, damit Nichtraucher-Gäste eine Chance haben, den Abend ohne Hustenanfall zu überleben und der Tanzbereich nicht in Rauchwolken untergeht.


    Walzer


    Einst war der Walzer als 'sündhaft' verschrien- weil man bei den vielen Drehbewegungen die unbedeckten Knöchel der Tänzerin sehen konnte. Inzwischen aber ist das Hauptmerkmal des Walzers der schwebende, fließende Gang, in welchem sich die Paare zur Musik drehen. Die schnellen Drehungen erfordern von den Paaren auf jeden Fall Durchhaltevermögen, da dem einen oder der anderen dabei schwindlig werden könnte. Ebenso sollte man gut darauf achten, mit niemandem zu kollidieren - der Wiener Walzer gilt als einer der schnelleren Tänze und wird zum 3/4-Takt getanzt.


    Chim Chim Cher-ee (Disney Instrumental / Neverland Orchestra)


    Kaiserwalzer/Emperor Waltz (Johann Strauss)


    Second Waltz (Dimitri Schostakowitsch)


    Frühlingsstimmen (Johann Strauss II)


    Blumenwalzer (aus 'Schwanensee" von Pjotr Illjitsch Tschaikowsky)


    Ballsirenen-Walzer (aus 'Die Lustige Witwe von Ferenc Lehár)


    An der schönen blauen Donau (Johann Strauss)


    Maskerade-Walzer (Aram Khachaturian)


    Dark Vampire Music - The Last Dance (Peter Gundry)


    Cha-Cha-Cha


    Der Cha-Cha-Cha vermittelt durch den schnellen Rhytmus und die lebhafte Musik vor allem eines: überschäumende Lebensfreude! Bei den vielen Dreh-Figuren und den durch die Schrittfolge entstehenden Hüftbewegungen entsteht eine Dynamik zwischen Mann und Frau, welche die Tänzer zwar immer wieder voneinander entfernt, sie aber letztlich doch gemeinsam Musik und Bewegungen genießen lässt. Das gestaltet den Tanz so zu einem locker-leichten Flirt zwischen zwei Partnern, die sichtbare Freude am gegenseitigen Umgang haben. Charakteristisch ist ein leichtes Schleifen der Füße über dem Boden, wenn der Seitschritt ausgeführt wird.


    Shut Up And Dance (Walk The Moon)


    Maria Maria (Santana ft. The Product G&B)


    Havana (Camila Cabello feat. Young Thug)


    Sugar (Robin Schulz feat. Francesco Yates)


    Oye como va (Santana)


    Billie Jean (Michael Jackson)


    Don't be so shy (Filatov & Karas Remix) (Imany)


    Move like Jagger (Maroon 5 feat. Christina Aguilera)


    Dance with me (Debelah Morgan)


    Loco in Acapulco (Four Tops)


    42K Magic (Bruno Mars)

    Rumba


    Die Rumba wird langsam und mit großen Schritten getanzt, da sie den Tänzern so viel Freiheit für die Gestik und den Ausdruck des Tanzes lässt. Dabei nimmt die weibliche Tänzerin die Rolle der dominierenden Arroganten ein, welche ihren Tanzpartner zunächst zu sich vordringen lässt, um diesen dann wieder von sich wegzustoßen.

    Der Mann in der Rolle des unterwürfigen Tanzpartners tut es der Dame zunächst gleich, zieht sie nahe zu sich heran und stößt sie dann wieder weg von sich - allerdings sollte sein Gesichtsausdruck in diesem Moment deutlich machen, dass dieses Wegstoßen für ihn schmerzlich ist. Das Gesamtbild des Tanzes ist eine getanzte Liebeserklärung, bei der man nicht nur auf die korrekte Schrittfolge, sondern auch auf die Mimik und die Harmonie mit dem Partner achten sollte.


    Goldeneye (Tina Turner)


    Historia de un Amor (Luz Casal)


    Liberian Girl (Michael Jackson)


    Wish I was Your Lover (Enrique Iglesias)


    I'm not giving you up (Gloria Estefan)


    Would I lie to you (Charles and Eddie)


    Lovesong (Adele)


    Beautiful Maria of My Soul (Mambo Kings)


    Tango


    Beim Tango kreist alles um feurige Leidenschaft - symbolisiert werden soll stets eine Art leidenschafliche, sexuelle Gewalt, bei der die Tänzer ähnlich wie beim Geschlechtsakt ein Wechselspiel der Gefühle zwischen Lust und Schmerz darstellen sollen.

    Zackige, fast harsche Bewegungen wechseln mit fließenden, fast schleichenden Tanzschritten ab, die dem dominant auftretenden Mann helfen sollen, seine Virilität und seinen Anspruch auf die Frau, seine Tanzpartnerin, zugleich werbend wie auch begehrend aufzuzeigen. Man nennt den Tango nicht umsonst den 'vertikalen Ausdruck eines horizontalen Begehrens'.


    El Tango De Roxanne (José Feliciano)


    Montserrat (Orquestra del Plata - Bajofondo Tango Club)


    Assassin's Tango (John Powell)


    Too Close (Alex Clare)


    Tu Es Foutu (In-Grid)


    Libertango (Astor Piazzolla)


    Pa'Bailar (Bajofondo Tango Club)


    My Life is Tango (Voga Experience)


    Por una Cabeza (Carlos Gardel)


    Santa Maria (GoTan Project)


    En Orsai (Demarco Electronic Project)

    Kleine Ball-Kunde

    (oder: Neues Jahr, dieselben Probleme!)


    1. Abwechslung erfreut - nicht mehr als zwei Tänze mit demselben Partner!

    Paare, die gemeinsam auf der Veranstaltung erschienen sind, möchten natürlich gerne auch die Veranstaltung für etwas Zweisamkeit nutzen. Es ist klar, dass bei vielen unbekannten anderen Charakteren der Vorzug den bereits bekannten gilt - aber ihr nehmt euch dadurch die Chance, neue, interessante und vor allem neue Bekanntschaften zu machen. Tut euch und euren Mitspielern den Gefallen und fordert auch 'Fremde' zum Tanz auf, vor allem, wenn ihr merkt, dass es viele Tanzwillige, aber wenig passende Gegenstücke gibt.

    Historisch gesehen war es schon während der Regency-Zeit bis hinein in die frühe Neuzeit ausgesprochen unüblich, mehr als einen Tanz mit demselben Partner zu tanzen, ausser man wollte eine bestimmte Vorliebe offenbaren. Drei Tänze mit demselben Partner am gleichen Abend wurden im Regency sogar als öffentliche Dokumentation einer festen Heiratsabsicht gewertet!


    2. Die Herren bitten zum Tanz

    Ausser bei der gesondert angesagten 'Damenwahl' liegt die 'Last' des Aufforderns bei den anwesenden Herren. Im Tanzsaal gibt es Sitzgelegenheiten - sollte sich eine Dame dort niedergelassen haben, zeigt sie so ihre Bereitschaft zum Tanz an.

    Werte Herren, fasst euch ein Herz und fordert diese Damen auf! Liebe Damen, wenn ihr tanzwillig seid, zeigt dies durch ein Platznehmen auf den Sitzgelegenheiten des Tanzsaals. Solltet ihr mit einem bestimmten Herren nicht tanzen wollen, dann gebt ihm eine höfliche (!) Absage - der Abend soll schließlich allen Spaß machen. Dasselbe gilt für aufgeforderte Herren bei der Damenwahl.


    3. Höflichkeit ist Trumpf - eure Charaktere repräsentieren ihre Einheiten!

    Ein Militärball dieser Größenordnung ist ein gesellschaftlicher Anlass, bei dem die Teilnehmer nicht nur sich selbst, sondern auch ihre Regimenter vertreten. Wer betrunken durch die Räume pöbelt, wird keine besonders gute Werbung für seine Einheit machen und seine Kameraden beschämen - also versteht sich höfliches Benehmen von selbst. Zudem macht es das definitiv leichter, positive neue Bekanntschaften zu schließen und vergrault interessante Personen nicht gleich.

    Ein kleiner Hinweis für Leute, die mit einem Offizierscharakter einen Ball besuchen: Auch wenn es nachvollziehbar ist, dass ihr gerne mit Offizierskollegen plaudert, nutzt doch die Gelegenheit, auch mit Mannschaftern zu interagieren - bei diesem Abend geht es um Abwechslung, Kennenlernen und Spaß für alle.


    4. Getränke und Zigarren werden nicht im Tanzbereich gereicht

    Wer sich abseits des Begrüßungsgetränks mit Getränken und Rauchbarem versorgen möchte, kann dies ausserhalb des Tanzbereichs in der Bar machen oder eine*n der anwesenden Kellner*innen um das Entsprechende bitten. Habt bitte auch Verständnis dafür, dass sich das Personal nicht klonen kann und es ab und an dauern kann, bis ihr das Bestellte erhaltet - der Andrang dürfte sicherlich manches Mal etwas die Bedienung verzögern.
    Besonders hilfreich für das Personal wird es sein, wenn ihr, nachdem ihr euer Getränk an der Bar erhalten habt, nicht nur dort steht, sondern euch etwas in der Umgebung verteilt. Bitte raucht nicht im Tanz-, sondern im Barbereich - niemand möchte mit herumfliegender Asche Ballkleider abfackeln, oder? ODER?!


    5. Traut euch, bei der Beschreibung der Tänze kreativ zu sein

    Wir hangeln uns zwar mangels ingame-Entsprechung an den irdischen Tanzstilen entlang, aber niemand erwartet von euch Goldstar-Kenntnisse. Kreative und schön zu lesende Beschreibungen eurer Tanzfiguren sind besser als 1:1-Beschreibungen tatsächlicher Tanzschritte und -figuren. Es gibt zudem zu allen gelisteten Tänzen (Walzer, Cha-Cha-Cha, Tango) eine kleine Erklärung über den Tanz selbst und was dieser für gewöhnlich als Grundstimmung ausdrückt, damit ihr einen Hinweis habt, in welche Richtung eure Beschreibungen gehen können. Alternativ sucht ihr euch ein paar Videos zum jeweiligen Tanz auf YouTube heraus und lasst euch davon inspirieren, was ihr bei den Profis seht.


    6. Sucht Abstand, wenn die Chatflut zuviel wird

    Nach ein paar Stunden kommt es erfahrungsgemäß zu Ermüdungserscheinungen, deswegen ist die Bar generell etwas ausgelagert und befindet sich in einer anderen Chatzone als der Tanzbereich. Wenn es euch zuviel wird, wechselt ruhig in den anderen Raum. Niemand hat etwas davon, wenn eure Charaktere dann eine halbe Ewigkeit herumstehen und ihr auf Anspielen nicht reagiert, weil die Spielenden dahinter kurzzeitig überfordert sind. Im Zweifel nehmt euch für Privatgespräche in Gruppe und führt euren Schwatz im Gruppenchat fort, da dieser anders farblich markiert ist - das entlastet die Augen deutlich!

    Bitte joint den für Musikemotes und weitere Informationen gedachten Ball-Channel mit "/cjoin Militaerball", damit ihr vom Rahmenprogramm und Ansagen etwas mitbekommt - idealerweise wählt ihr noch eine andere Darstellungsfarbe für den Channel, damit die Emotes nicht in der zu erwartenden Chatflut untergehen.


    Ball-Eventort


    Bitte beachtet, dass NPC-Soldaten den Zugang kontrollieren und Nichtmilitärs aussortieren werden!
    Wir behalten uns vor, Leute die nur auf Störung des Events aus sind, aus dem Stronghold zu entfernen.


    Zugang zum Ballsaal ist in diesem Jahr ab 20 Uhr über das Gildenschiff-Verzeichnis möglich (auf der Flotte beim Gildenverkäufer), sucht nach "Schlaf wird überbewertet". Ab 21 Uhr nur noch über Einladung, bitte Renea Hazâr (Dach überm zweiten a) anflüstern.


    Der Tanzsaal liegt auf der Brücke, es sind alle Bänke und Lager vorhanden, falls man noch etwas von der Bank holen muss. Erfrischungsdroiden reichen einen Begrüßungsdrink (Sekt, alkoholfreie Alternativen, Saft), ein Fingerfood-Buffet stillt mit kleinen Häppchen den Hunger und entlastet das Barpersonal ein wenig.


    Im Bereich der Bar ist Rauchen erlaubt (Rauchwerk ist erhältlich beim Barpersonal). Der Rest des Saals ist bitte rauchfrei zu halten, da die Abzugsanlage sich nur über dem erhöhten Barbereich befindet.


    Wer ein wenig Abstand von der Chatflut braucht, kann die Gänge oder die Lounge im Eingangsbereich nutzen. Dort ist genug Platz für ein wenig Flanieren und es ist weit genug von dem Ball entfernt.



    Wichtig: Wir verzichten auf ein "Begrüßungsanstehen", bitte seid bis spätestens 20:30 Uhr im Ballsaal für die Begrüßung anwesend :winking_face:


    Programm:


    20:00 - 20:30 Uhr: Einlass in den Ballsaal (über Gildenschiff-Verzeichnis)

    ab 20:00 Uhr: Getränkeausschank an der Bar (von den Sklavinnen der Nexusraumcantina)

    20:30 Uhr: Begrüßung der Gäste im Ballsaal mit anschließendem Eröffnungstanz

    ca. 22:00 Uhr: Tanzspiel im Ballsaal

    23:00 Uhr: Barpersonalwechsel (ab hier bedienen euch freundliche NPCs und Droiden, außer unser motiviertes Barpersonal möchte noch ein bisschen bleiben und weitermachen^^)

    8404-99472e2f.png


    In diesem Thread werden in den kommenden Tagen alle wichtigen Infos zum am Samstag, den 30. September 2023 stattfindenden Militärball nachgetragen & ergänzt. Sollte euch das Event interessieren, schaut bitte immer mal wieder herein!


    FAQ - Frequently Asked Questions

    • Ich spiele keinen Soldaten-Charakter, kann ich auch mit einem NPC-Soldaten zum Ball kommen?
      Na klar! Wer keinen Soldaten-Spielercharakter hat, aber dennoch gerne Gast sein möchte, kann sich gerne mit einem NPC beteiligen, solange es im Rahmen realistischer Ränge bleibt. Eine Versammlung von zwanzig NPC-Moffs, Admirälen und Generälen wäre weder dem Rahmen noch der Spielrealität angemessen, da die Mehrheit der Soldaten des Kampfverbandes Mannschaftsdienstgrade haben oder zu den Unteroffizieren gehören. Bitte überlegt euch, dass bei der Verkörperung höherer Ränge auch mehr militärisches Vorwissen erforderlich ist, um einen glaubwürdigen Charakter darzustellen.
    • Dürfen auch Nicht-Soldat*innen zum Ball kommen?
      Dieses Event richtet sich ausschließlich an Soldatinnen und Soldaten des imperialen Militärs. Keine Sith, keine Zivilisten, keine 'mein Char hat aber eine Uniform und könnte sie an dem Abend tragen'-Chars, bitte. An diesem Abend sollen die Militärs unter sich sein können, ohne nach oben katzbuckeln zu müssen oder nach unten treten zu können. Bitte haltet euch an diese einzige Vorgabe des Balls.
    • Wie erfährt mein Charakter vom Militärball?
      Jeder Charakter hat dann eine standardmäßige Einladung erhalten, welche an alle Militärangehörigen in Kaas City ausgeschickt wurde und diese von der Festivität in Kenntnis setzt. Hilfreich wäre es, wenn ihr bei einem für das Event geschaffenen Charakter auch eine Einheit, zu der er oder sie gehört, angeben könntet. Bei Vorstellungen untereinander ist es üblich, dass sich Soldat*innen gegenseitig sagen, wo sie ihren Dienst tun und ein NPC, der da zu stottern beginnt, macht sich unglaubwürdig.
    • Welche Kleidung dürfen die Charaktere tragen?
      Selbstverständlich Ausgeh-/ Galauniform für die männlichen Militärangehörigen, Ausgeh-/Galauniform ODER Abendkleid für die weiblichen Militärangehörigen. Weibliche Truppenmitglieder können bei der Gala/Ausgehuniform einen bodenlangen oder knielangen Rock kombinieren, wenn gewollt, dies ist aber nicht ausdrücklich gefordert.
    • Ich habe noch weitere Fragen zum Militärball - wo stelle ich sie?
      Bitte hier in den Thread - der dient zur Fragenbeantwortung, Interessesammlung und allem, was sonst noch zum Event dazugehört. Scheut euch nicht, unklare Dinge zu erfragen, nur dann wird so ein Event für alle Seiten rund und zu einem gelungenen Abend.

    Also sehe ich das jetzt richtig, dass es hier insgesamt drei Interessenten abseits meiner Meldung gibt? :grinning_face_with_smiling_eyes:

    - Kult der Vindicar, um der Vastor-Tradition Genüge zu tun

    - Winn Katori mit seinem Forschungsstationsleitersith

    - Tallastas mit ihrer Darth


    Ich würde ja sagen, schlagt euch drum, der Motivierteste gewinnt - aber ehrlich gesagt hätte ich dieses Jahr Bock drauf, auch mal ne Rede zu schwingen. Nicht, weil sonst niemand mag, sondern weil ich mag und eine konkrete Idee habe, was ich in Worte kleiden möchte. Wenn euch kollektiv ein Captain zu niederrangig ist, trete ich zurück, der Loregedanke sollte für alle passen können. Aber ich gebe zu bedenken, dass wir immer versucht haben, bei der Festwoche Vielfalt zu ermöglichen - in alle Richtungen - und es für jeden eine Bühne geben kann bzw. in der Vergangenheit auch für viele bereits gab.

    Das sinnigste wäre imho, wenn sich die möglichen ausrichtenden Gilden auf einen Termin einigen könnten ^^ und dann erst die möglichen Zuschauer ihren Senf abgeben - ohne Ausrichter kein Programm zum angucken.


    Bisher sehe ich hier Meldungen von der Nexusraumcantina+Theateraufführung ( Eeonwe ), Xavost Prime ( Nebula ), Kult der Vindicar ( Kheydan ) und dem Sturmregiment ( Alexander Veidt ). So rein von den Ausrichtenden der letzten Jahre her gesehen frage ich mich, ob Clan Dha'Beviin ( Aaray Dha'Beviin ) noch mit dabei ist? Wie schaut es bei den Namenlosen ( Deidree ) aus, oder dem Königreich Khotep ( Tallastas )?